Long weekend: Walking, eating, dancing, sleeping.... ^^

Hey, da bin ich wieder!

Sorry, ich komm zu gar nichts mehr, irgendwie sind wir in letzter Zeit zu oft weg >< Naja, man muss dazu sagen, dass Chiara nur noch eine Woche hat und die noch voll ausnutzen will... Ja, aber natürlich treib ich micht nicht nur im Shanghaier Nachtleben rum. Letztes Wocheende zum Beispiel war ein langes Wochenende von Donnerstag bis Sonntag frei! Wegen dem Dragonboat festival. Da gibts dann eine Rennen auf dem Fluß mit diesen typischen, kanuähnlichen Booten und überall gibt es Zhongzi, diese Reistaschen, als typisches Essen. Wir wollten uns dieses Rennen natürich angucken, aber es war dann nicht so spannend. Und viel zu viele Menschen! Wir haben uns irgendwie durch die Menge gedrückt, es war ein richtig schön heißer Tag und vor lauter Sonnenschirmen hat man schon dreimal nichts gesehen. Am Ende sind wir dann einfach den ganze chinesen hinterhe, die über die Absperrung geklettert sind und dann hatten wir natrülich Logenplätze direkt am Fluß. ;-)

Allerdings sind wir nicht so lange geblieben, weil nach der dritten Runde wurds ein bisschen langweilig und wir sind was essen gegangen. War aber trotzdem lustig, mal so ein typischen Festival mitzukriegen. Naja, danach sind wir dann noch zum Fabricmarket, der is auch wirklich cool. Ein riesengebäude mit einem Haufen Stoffläden und Schneidern und sowas, Anzüge für de herren, Kleider für die Damen, die machen alles was du haben willst. Naja, ich hab mir dann auch ein chinesisches Kleid bestellt, heut war ichs anprobieren, sieht nicht schlecht aus.^^ Auch wenn ichs wohl nicht allzuoft tragen werde, aber ich wollt eins haben. :-)

Am Freitag war dann die große Dress-up-party für all die Schüler, die jetzt neun Monate da waren und jetzt alle nach Hause geflogen sind. Das war schon auch cool, alles voll aufgestylt, wie beim Abschlussball. So aufgedresst durch Shanghai zu rennen is schon cool. Vorallem, wenns fünf in der früh is, und man sich auf den Weg zur ersten Metro macht.. tütütü....^^ Aber davor waren wir noch toll essen, japanisch Tepanyaka. Da wo man bestellt und dann wird alles am Tisch zubereitet, mit großer Show... Echt super und soo lecker. Tja, Samstag waren wir dann logischerweise faul und ausnahmsweise mal zu Hause, weil wir am Sonntag nach Hangzhou gefahren sind.

Das is eine etwas kleinere Stadt, eine Zugstunde von Shanghai entfernt und liegt an einem der ganz wenigen richtigen Seen Chinas und is dafür auch ziemlich berühmt bei Touristen und vorallem auch den Chinesen selbst. Is aber auch wirklich schön. Da gibts dann ne Menge Parks, einen wirklich tollen Tempel, Gartenanlagen und so was. Wir waren ne ruppe von zehn Leuten und sind halt den ganzen Tag einfach Spazieren gegangen. Über den ganzen See auf so ner Fußängerbrücke, dann durch den nightmarket und dann zurück zum Bahnhof. Es war wirklich schön, vorallem hatten wir Glück mit dem Wetter. Und zum abendessen haben wir so eine kleine Gasse gefunden mit chinese Streetfood aller art. Da gabs wirklich alles! reis und nudeln natürlich, alle arten von chinesischen Brot und dann riesenkrabben und alle arten von seafood am spieß, und Teile von Tieren, wo ich echt nicht wissen will, was das is. Hundeschnauzen oder so, bah...  Bisher haben wir uns noch nicht an soviel rangetraut, nur Hundezunge hab ich gegessen. Hatuns unsre Gastmami probieren lassen. Nicht mal so schlecht zumindest, wenn man vergisst, was es ist...

Naja, auf jeden Fall war Hangzhou superschön, auch einfach mal, um zu relaxen und raus aus dieser verrückten Stadt. Auch wenn das hinkommen chaotisch genug war. Natürlich waren wir zu spät dran, mussten dann noch den Zug suchen, die eine war am anderen ende der Station, der nächste am falsche Bahnhof und wir dann zwar im zug, aber im falschen Wagen... Crazy, ganz viele Anrufe und Planänderungen, aber am ende waren wir alle da, zwar mit drei Zügen, aber was solls. Und hatten erst mal Frühstück bei KFC^^ Auf den spinnen die chinesen voll, dabei is e echt nicht gut.. aber naja, nen Tag geht das schon mal. *g*

Ja, so.. der Rest der Woche seither verging auch echt schnell, halt mit Schule, einkaufen, so rumbummeln,... Vorgestern waren wir zum beispiel im city shop, da wos all die westlichen Sachen zu kaufen gibt, Milka schokolade, Haribo, DR, oettker, richitges Brot und solche Sachen^^ Aber noch hab ich nicht genug von chinesischem essen, noch mag ichs. *g* Aber wir wechseln schon oft genug ab... ja, soviel eigentlich zu momentan, ich geh  jetzt dann Kraoke singen. Mal sehen, wie das wird, die chinesen fahern ja zumindest voll drauf ab. Und ich auch. Aber wir haben jetzt sogar singing classes in der Schule. Chinesisch lernen mit Musik, macht echt Spaß^^ Zumindest mal was anderes. Aber so langsam kann ich mich wenigstes ein wenig verständigen, das is schon gut. Achja Anaj, der check und das war für mein Visa, weil ich nach HongKong will und dafür eine weitere einreiseerlaubnis brauch. Und da sind sie nicht so ganz entspannt, die chinesen. Aber ich hab jetzt alles abgegeben, sollte klar gehen.

Also dann ihr lieben, mal wieder viele Grüße, machts gut und bleibts brav!^^

HEL <3

5.6.09 14:09

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen