Archiv

Una città bellissima!

Ciao, buon giorno!!
 

Hi ihr Lieben, da bin ich wieder! Weg aus Deutschland aber online und mit Nachrichten aus der weiten Welt. *g* Okay, zugegeben, soweit ist es diesesmal wirklich nicht. Aber es reicht, dass es um bestimmt 10 oder 12 Grad wärmer ist. Oder wer von euch ist in den letzten Tagen beim Essen draußen gesessen? Ja, da waren so Wärmepilze, aber trotzdem ist es fast wie Frühling.

 

Und auch sonst ist es superschön, auch wenn ich noch nicht viel gesehen hab. Aber einfach das Flair von dieser Stadt ist super. Entspannt südländisch und doch aufregend und lebhaft..

Die Wohnungen hier sind nicht alle in einem Wohnheim, das sind Appartements über die ganze Stadt verteilt. Ich wohn ein bisschen weiter weg, muss 20 bis 30 Minuten Busfahren, aber das is dann auch schon das einzige über das ich mich beklagen könnte. Die Wohnung an sich ist nett, nicht allzu groß und ein bisschen alt, aber eben auf eine schöne, italienische Art alt. Ich hab da ein Doppelzimmer mit einem Mädchen aus Israel und dann gibt’s noch ein Zimmer, da wohnt eine aus Brasilien. Beide sehr nett, alles super und vor allem. Ich hab eine Dachterasse!! Das find ich ja nun schon mal ziemlich geil. Da im Frühling sitzen und frühstücken, oder nachts über die Stadt schauen. Wunderbar. Auch wenn ich nichts interessantes seh, aber was solls.

 

Die Schule is auch gut, find ich. Ich hab sehr nette Lehrer, die sich echt Mühe geben uns Italienisch beizubringen und es funktioniert auch eigentlich ganz gut. Vor allem das Verstehen klappt eigentlich ganz gut. Das Reden muss man halt üben. Aber dafür bin ich ja da^^. Meine Mitschüler sind auch supernett, hab mich schon mit einigen Mädels ein wenig angefreundet. Und ich dachte ja eigentlich, hier is es wohl icht ganz so international, aber wir haben fast alles. Im Moment allerdings irgendwie vor allem einen Haufen Holländer (mal wieder J) und gar nicht so viele Deutsche wie befürchtet. Ich hör weniger Deutsch als in NZ bisher.  Ich hab recht viel Unterricht, Vormittag und Nachmittag, aber wie gesagt, bis jetzt bin ich da noch motiviert (welch Wunder ;-))

Und die erste Sightseeingtour haben wir auch schon gemacht, aber nur ne kleine, zu den ganzen Obelisken. Und leider wars schon dunkel, aber na ja schön is es trotzdem.

 

Internet hab ich leider nur in der Schule und da nicht sonderlich gutes, ich muss mich also auf internetcafes verlegen, aber das geht ja auch.

Ja, soweit wars das eigentlich für den Moment, ich bin ja erst zwei Tage da. Aber wie ihr seht, geht’s mir super.^^

 

Ach, eins fehlt noch: Meine allerliebsten Maraudis und Gruppenstundler ihr seid die allerbesten!! Euer Film ist mal wieder grandios, I love you all ;-)!!

Ich hab mich echt so gefreut! Und auf Ideen kommt ihr!! Afra, geh zu Pro7, du machst den Job echt gut. Und mit dem Team^^

Vielen, vielen Dank ihr alle, auch wenn ihr sicher euren Spaß hattet. J

Nur das eine extra hab ich irgendwie nicht gecheckt, das mit einer verhängnisvollen nacht oder so, aber vielleicht muss das ja nicht sein.

 

Achja, meine Adresse: C/O Edith Luschmann

                                     Via Marghera 22

                                     00185 Rom, Italien

Ich denke, die italienische Post ist vielleicht auch ein bisschen zuferlässiger als der Postweg nach Neuseeland. ;-)

 

Also dann, ihr alle: Allerliebste Grüße aus dem schönen Rom!!

Arrivederchi!!

21.1.09 13:50, kommentieren



Rainy Rome - everything looks different, but still beautiful^^

Ciao mi carissimi amici!
 

So, die erste Woche in Rom is rum und wie schon in Neuseeland fühl ich mich schon fast heimisch. Es is echt komisch, wie schnell das geht. Aber inzwischen weiß ich ungefähr welche Busse wo hinfahren und wo was is. Ich kenn Supermärkte und Einkaufsstraßen, die ersten Bars und immer mehr Leute. Ist schon super. Das Wetter spielt ein bisschen verrückt, es regnet viel, aber wenn die Sonne rauskommt is es schon richtig warm, fast wie Frühling.

Unter der Woche hab ich recht viel Schule, aber es macht schon Spaß. Einfach mal auf Italienisch drauflos zu plaudern, wo man doch drei Tage zuvor nicht mehr als ciao und grazie sagen konnte. Es is grammatikalisch vermutlich schrecklich und wir sind nur auf der Suche nach Worten, aber wir verstehen uns. Ab nächster Woche haben wir uns vorgenommen, dann auch untereinander italienisch zu reden, mal schauen, ob das was wird. Die Lehrer versteh ich eigentlich ziemlich, aber als wir SIM-karten kaufen waren und uns von einer griesgrämigen Angestellten die Tarife erklären lassen mussten, das war schon doch noch recht kompliziert. Aber wir habens geschafft.^^

 

Das Wochenende war auch echt schön. Nachdem wir Freitag und Samstag einfach so durch die Gegend gewandert sind, die teuren Einkaufsstraßen erkundet haben und die Spanische Treppe bestiegen haben, war dann Freitag die erste schoolparty. Und die war echt lustig, vor allem dafür, dass sie unten in der Schule in einer Art Bar/Cafeteria stattfand. Aber immerhin konnte man tanzen. Und es war ne flatrateparty *g* Ne, hat echt Spaß gemacht. Und die Nachtbusse hier sind auch super. Kein nerviges Gesuche nach dem Taxi oder heimlaufen oder was auch immer. Und sogar unter der Woche is hier nachts mords was los. Is halt doch was anderes, die Römer haben ein bisschen mehr südländisches Temperament als wir. ^^

 

Hmm, ja am Sonntag waren wir dann im Vatikanischen Museum. Es war an dem Tag umsonst, entsprechendlang standen wir natürlich auch an, aber es war okay. Und es ist doch wirklich beeindruckend. Vor allem die Sixtinische Kapelle mit DaVinchis Gemälden is wahnsinnig schön. Als wir dann schließlich wieder draußen waren, sind wir auf die Piazza San Piedro gegangen, haben die wenigen Sonnenstrahlen genossen und freundschaft mit einem kleinen italienischen Mädchen geschlossen, das gar nich mehr wegwollten.^^

Danach sind wir so nich rumgewandert und sind dann schließlich, als wir müde waren in das Apartment von einer gegangen, die in der Nähe wohnt und haben uns Romeo and Juliett angeguckt. Ein ganz gemütlicher Mädles-videonachmittag. J

 

Und ansonsten plauder ich abends viel mit meinem Mitbewohnerinnen. Die sind echt lieb und wir haben irgendwie immer ziemlich interessante Gesprächsthemen. Gut, wir sind auch recht international, da is das einfach. Israel, Brasilien und Deutschlanf unterscheiden sich halt doch ziemlich.

 

Ja, soviel bis hier. Ich werd mir die Stadt noch ein wenig weiter anschauen und fleißig italienisch lernen.

 

Euch allen ganz viele liebe Grüße!!

Macht’s gut, bis bald!

 

2 Kommentare 27.1.09 17:32, kommentieren